Farenet.ch

Football Against Racism in Europe (FARE) – jetzt auch in der Schweiz! Das gggfon ist Teil des neu gegründeten Netzwerks, welches sich gegen Diskriminierung im Fussball einsetzt.

Aufgrund der gesammelten Erfahrungen an der Euro 08 und der Feststellung, dass es im Fussball immer wieder zu Diskriminierungen kommt, half das gggfon mit, den Verein FARE Netzwerk Schweiz aufzubauen.

FARE steht für „Football Against Racism in Europe“. Mitglied des Vereins FARE Netzwerk Schweiz sind nebst dem gggfon weitere NGOs aus dem Antirassismusbereich, die Fachstelle für Rassismusbekämpfung FRB sowie weitere Personen und Institutionen aus dem Fussballumfeld.

FARE Netzwerk Schweiz bietet folgende Dienstleistungen:

  • Die Meldestelle
    Wer Diskriminierung beobachtet oder erfahren hat und dagegen angehen will oder dies einfach mitteilen will, kann sich an die Meldestelle wenden. Das Team der Meldestelle bietet bei Bedarf Beratung und Unterstützung an, um gegen diskriminierende Vorfälle vorzugehen.
  • Information, Dokumentation, Schulung
    FARE Netzwerk Schweiz stellt Informationsmaterial zur Verfügung und klärt auf.
  • Vernetzung
    FARE Netzwerk Schweiz bringt die verschiedenen Akteure zusammen.
  • Die FARE Aktion Week
    Jedes Jahr im Oktober findet in Europa die FARE Aktion Week statt. Für Gruppen die eine Aktion planen, bietet FARE Netzwerk Schweiz Beratung und Unterstützung an.

Das gggfon war Mitgründerin des Vereins Netzwerk FARE Schweiz, half mit beim Aufbau der Geschäftsstelle und bei der Planung der Öffentlichkeitsauftritte. Seit Herbst 2010 ist das gggfon offizielle Meldestelle für diskriminierende Vorfälle im Fussball.